Pressemitteilung #1

Pressemitteilung
Jüchen, Oktober 2018

Zunehmende Beißvorfälle mit Kindern als Opfer
TALK ABOUT DOGS schafft Lösungen mit dem speziellen Kinder-Hunde-Führerschein

Die Beißvorfälle bei Kindern verursacht durch Hunde nehmen in den letzten Monaten wieder zu. Die Statistik schätzt bis zu 50.000 Bissverletzungen pro Jahr. Hunde beißen Kinder besonders in Kopf und Hals. Hierbei handelt es sich sowohl um Familien eigene als auch um fremde Hunde. Es sterben pro Jahr bis zu sechs Menschen an den Folgen eines Hundebisses.

Die vorwiegenden Beißopfer kennen den angreifenden Hund, er ist entweder der eigene oder der Nachbarshund. Zu den meisten Vorfällen kommt es, weil den Opfern das Wissen über Hunde und wie sie sich in deren Nähe verhalten sollen fehlt. Zum Thema Hundebisse wird viel und nicht immer sachgerecht berichtet. Die Beziehung zum Hund besteht schon seit mehreren Jahrtausenden und der Hund war schon immer ein Begleiter des Menschen und wird zunehmender in das private sowie berufliche Alltagsleben integriert. Dadurch fühlen sich viele Menschen durch Hunde gestört, einerseits wegen des Lärms durch Bellen andererseits durch Hundekot. Freilaufende Hunde stellen zudem für Fußgänger, Jogger und Fahrradfahrer ein erhebliches Gefahrenpotential dar. Oft verbergen sich hinter diesen Beißvorfällen viel größere Ursachen, die ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund problematisch machen.

Das Entstehen von aggressivem und unerwünschtem Verhalten beginnt am häufigsten gegenüber fremden Hunden. Danach rangiert die Aggression gegenüber Menschen. Trotz allem sind Hunde aus dem Alltagleben nicht mehr wegzudenken. Heute erledigen Hunde wichtige Aufgaben, beispielsweise als Assistenzhund, Therapiebegleithund, Rettungshund und Spürhund. Ebenfalls nehmen Hunde im Familienleben einen hohen Stellenwert ein. Kinder lernen somit einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebewesen. Mit dem „Kinder-Hunde-Führerschein“ lernen die Kinder den richtigen und behutsamen Umgang mit dem Vierbeiner. Die speziellen Kurse und Trainings sind aus alltagsbezogenen Situationen zu Hause und draußen. Hierbei werden die Eltern mit einbezogen und erhalten dazu die Beratung, die als Prävention fungiert. Mit den Trainings von TALK ABOUT DOGS, wo mit kleinen und großen Hunden gearbeitet wird, wird der Umgang in Theorie und Praxis sowie das Erkennen von Hundesignalen verständlich erklärt und trainiert.

Die ersten Kurse „Kinder-Hunde-Führerschein“ erfolgen ab März 2019 auf dem Krewelshof in Mechernich in der Eifel und in der Hundeschule House of Animals in Langenfeld.

(Zeichen mit Leerzeichen 2.523)

TALK ABOUT DOGS trainiert Hunde und berät Menschen, im privaten sowie beruflichem Handling zum Thema Hund. TALK ABOUT DOGS ist das Kompendium Dogs im Bereich Consulting, Training und Coaching rund um das Thema Mensch & Hund, Mensch & Mensch, Hund & Mensch sowie Hund & Hund.

TALK ABOUT DOGS
Wir trainieren Hunde und beraten Menschen

Pressekontakt
TALK ABOUT DOGS
Jörg M. Sommer
Neuenhovener Straße 38
41363 Jüchen
T +49 2181 8199497
F +49 2181 7589449
email@talk-about-dogs.de
www.talk-about-dogs.de
https://www.facebook.com/kompendiumdogs/

Pressemitteilung als pdf TALK ABOUT DOGS PM #1

#KindHundSchule

2018-11-02T18:31:02+00:00 Oktober 12th, 2018|DOGS & Co|0 Comments